Nachricht
Anfahrt
Facebook

Heilgeist in der Flasche Heilkräuterweine - eine alte Tradition

                                                                                      

Der Wein gilt seit Jahrtausenden als eines der köstlichsten Getränke. Wurde nicht auf einer sumerischen Tontafel 2230 BC in Keilschrift ein Rezept eines Heilweines gefunden.

Heute betrachtet bestätigen zahlreiche Studien dass Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe) sich in den Trauben befinden. Speziell das Resveratrol besitzt eine hohe antioxidative Wirkung und bietet Schutz gegen Herz- und Gefäßerkrankungen, wirkt krebsvorbeugend und entzündungshemmend. Beeinflusst positiv den Fettstoffwechsel und verhindert eine übermäßige Verklumpung von Blutplättchen.

Besonders Kräuterweine haben eine lange Tradition. Dioskurides, Plinius, Hildegard v. Bingen und Paracelsus  haben darüber schon berichtet.

Rotweinansätze gelten als aktivierend und verdauungsfördernd uns sollten daher vor dem Essen eingenommen werden.

Weißweinansätze hingegen wirken eher harntreibend und entwässernd und von daher eher nach dem Essen.

Zusatz von Zucker verlängert die Haltbarkeit des fertigen Heilkräuterweines und sorgt auch für einen besseren Geschmack. Dieses "süße Medizinpferd" schleust die Wirkstoffe ebenso in den Körper ein.

Der Kaltansatz ist die einfachste Methode einen Heilkräuterwein her zustellen - braucht aber mindestens eine Woche bis er genussfähig ist.

Die Kochmethode hingegen wird meist mit Honig hergestellt und ist nach Erkalten sofort gebrauchsfähig.

Diese in Alkohol ausgezogenen Kräuter helfen mit kleineren (aber auch durchaus größeren) Beschwerden des Alltags fertig zu werden. Und wie immer ist oft weniger mehr.

Beim Heilkräuterwein Workshop werden wir diesmal auch das Hirschzungenelixier der H.v. Bingen herstellen. Dafür werden Hirschzungenfarnkraut, Zimt, langer Pfeffer, Honig und Weißwein benötigt.

Dieser Heilkräuterwein wird gekocht und kann im Anschluss sofort verkostet werden. Er stärkt das Immunsystem, unterstützt die Entgiftung der Lymphgefäße und hilft Leber und Lunge von Schleim zu reinigen.

Auch die Angelika wird seit Jahrhunderten zu heilkräftigen Zwecken verwendet.

Wir werden mit frischer Wurzel einen Angelikawein welchen man bei Magen - Darmbeschwerden einsetzen kann ansetzen.

Und aus dem Buch der Bärbel Ranseder setzen wir einen Anti-Stress Kräuterwein an.

Erschienen in Kräuterspatz Veröffentlicht am 22.09.2015